Direkte Links
Hauptinhalt

Kammeröffnungszeiten im Sommer

Wir sind in der Zeit von Montag, 12. Juli 2021 bis Freitag, 10. September 2021 von 09:00 bis 13:00 Uhr für Sie erreichbar. Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Urlaub!

Information zur 2. COVID-19-Öffnungsverordnung


Mit 1. Juli 2021 tritt die 2. COVID-19-Öffnungsverordnung in Kraft.

Für Zahnärzte und Zahnärztinnen sind dabei folgende Bestimmungen von Bedeutung:

Die FFP2-Masken- sowie die Abstandspflicht entfallen, Patienten und Patientinnen sowie Begleitpersonen haben in der zahnärztlichen Ordination eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung (Mund-Nasen-Schutz - MNS) zu tragen. Für Patienten und Patientinnen sowie Begleitpersonen ist weiterhin weder ein Test- noch ein Impfnachweis erforderlich.

Das Ordinationsteam hat ebenfalls Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie weiterhin einen der unten angeführten Nachweise einer geringen epidemiologischen Gefahr vorzuweisen:

  • Impfnachweis: Die Erstimpfung gilt ab dem 22. Tag nach dem 1. Stich für maximal 3 Monate ab dem Zeitpunkt der Impfung. Nach der Vollimmunisierung (auch durch Impfstoffe, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist) behält der Impfnachweis seine Gültigkeit für insgesamt 9 Monate ab der 1. Impfung.
  • Negative Testergebnisse (Antigentests, molekularbiologische Tests), die alle sieben Tage zu erneuern sind
  • Ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 bzw. entsprechender Absonderungsbescheid
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate sein darf

Ferner ist unter Bedachtnahme auf die konkreten Verhältnisse durch geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko zu minimieren, soweit dies organisatorisch und technisch möglich und zumutbar ist (z. B. durch Aufstellen von Plexiglaswänden im Rezeptionsbereich). Es können durch Zahnärzte und Zahnärztinnen auch strengere Regelungen zur Maskenpflicht vorgesehen werden, z. B. kann vorgeschrieben werden, dass das Ordinationsteam weiterhin FFP2-Masken zu tragen hat.

Die erstmals in Indien nachgewiesene sogenannte Delta-Variante des Coronavirus breitet sich auch in Österreich aus. Aufgrund dessen empfiehlt die Landeszahnärztekammer für Kärnten zum eigenen Schutz weiterhin FFP2-Masken in den Ordinationen zu tragen!

Hannes Gruber zum Präsidenten der Österreichischen Zahnärztekammer gewählt

Der Bundesausschuss der Österreichischen Zahnärztekammer hat in seiner Sitzung am 7. Juli 2021 in Wien Wahlen abgehalten. Der Bundesvorstand, bestehend aus einem Präsidenten, drei VizepräsidentInnen und einer Finanzreferentin, setzt sich für die nächsten fünf Jahre wie folgt zusammen:

Präsident:               OMR DDr. Hannes Gruber (NÖ)

Vizepräsidentin:       Dr. Bettina Schreder (Wien)

Vizepräsident:          OMR Dr. Paul Hougnon (Tirol)

Vizepräsident:          OMR DI Dr. Karl Anton Rezac (Kärnten)

Finanzreferentin:      Dr. Birgit Vetter-Scheidl (Wien)

 


Erstmals seit Bestehen der Österreichischen Zahnärztekammer sind somit zwei Frauen im Vorstand vertreten.

Damit sind in Folge der am 28. Mai 2021 stattgefundenen Zahnärztekammerwahl in den Landeszahnärztekammern nunmehr auch alle Gremien der Österreichischen Zahnärztekammer für die Funktionsperiode 2021 - 2026 neu bestellt.

Die Angelobung des neu gewählten Vorstandes wird in nächster Zeit durch den Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Dr. Wolfgang Mückstein, vorgenommen.

„Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde und werde mich bemühen, meine neue Aufgabe verantwortungsvoll, transparent und mit hoher Motivation auszuüben“, so der neu gewählte Präsident.