Direkte Links
Hauptinhalt

Information zur Gleichstellung von geimpften, genesenen und getesteten Personen

In seiner Sondersitzung am 3. 5. 2021 hat der Nationalrat beschlossen, dass Personen, die eine Schutzimpfung gegen COVID-19, eine überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, oder einen Test, der das Vorhandensein von Antikörpern gegen eine Infektion mit SARS-CoV-2 bestätigt, vorweisen können, negativ getesteten Personen grundsätzlich gleichgestellt sind. Dies wird voraussichtlich auch für die bisher verpflichtend durchzuführenden wöchentlichen Berufsgruppentests gelten. Die konkreten Bestimmungen treten aber erst mit der Mitte Mai zu erwartenden Verordnung des Gesundheitsministers in Kraft – die Österreichische Zahnärztekammer informiert Sie, wenn hierzu gesicherte Informationen vorliegen.

Wien, am 4. 5. 2021

Corona-Kurzarbeit Sozialpartnervereinbarung (ab 1. April 2021)

Formular Sozialpartnervereinbarung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Hier finden Sie die zwischen der Österreichischen Zahnärztekammer und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund – Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier abgeschlossene Sozialpartnervereinbarung zur Kurzarbeit - Phase 4.

Welche Schritte sind zur Bewilligung der Corona-Kurzarbeit erforderlich?

  1. Herunterladen der Sozialpartnervereinbarung/Einzelvereinbarung (Sie enthält bereits die Zustimmung des Präsidenten der ÖZÄK)
  2. Zustimmung der MitarbeiterInnen zur Corona-Kurzarbeit einholen
  3. Ausfüllen der Sozialpartnervereinbarung/Einzelvereinbarung sowie Unterschrift der betroffenen MitarbeiterInnen
  4. Eine Übermittlung der ausgefüllten Sozialpartnervereinbarung/Einzelvereinbarung an die Österreichische Zahnärztekammer oder Ihre zuständige Landeszahnärztekammer ist nicht mehr notwendig.
  5. Antragstellung erfolgt beim AMS Ihres Bundeslandes, dazu benötigen Sie die ausgefüllte Sozialpartnervereinbarung/Einzelvereinbarung sowie den ausgefüllten AMS Antrag https://www.ams.at/unternehmen/personalsicherung-und-fruehwarnsystem/kurzarbeit/downloads-kurzarbeit
  6. Das AMS nimmt danach Kontakt mit der Gewerkschaft auf, die der Kurzarbeit innerhalb von 48 Stunden die Zustimmung verweigern kann.
  7. Danach trifft das AMS eine endgültige Entscheidung und informiert Sie darüber.